Skip links

Innovation & Forschung

Entwicklung eines neuartigen Fischliftes: Prototyp KW Bad Blumau

Am Wasserkraftstandort Bad Blumau war die Errichtung einer konventionellen Fischaufstiegshilfe nicht möglich. Nach eingehender Prüfung aller zur Verfügung stehenden Alternativvarianten (Fischaufstiegsschnecken und herkömmliche Fischlifte) fiel der Entschluss, unter fachlicher Leitung, ein innovatives System zu entwickeln. Die vorherrschenden Verhältnisse verlangen, aufgrund des großen Artenspektrums (die Barbenregion ist die artenreichste Fischregion Österreichs), ein sensibles und äußerst funktionales System um die Durchgängigkeit herstellen zu können. Unter diesen Voraussetzungen wurde das Fischliftsystem für das Kraftwerk Blumau erarbeitet, projektiert und umgesetzt.

Details zum Fischlift

Optimierung von technischen Beckenpassystemen als Alternative zur konventionellen Anordnungen

Bei der Errichtung von Beckenpässen stellte sich vermehrt heraus, dass das Handling der Wasserbausteine im Bereich der Beckenübergänge zu enormen Zeitverzögerungen und Ungenauigkeiten bei der Umsetzung von leitfadenkonformen Beckenpässen führte. Aus diesem Aspekt wurde ein System entworfen, welches den Bauungenauigkeiten entgegenwirkt und die erforderlichen Tiefen dotationssparend erwirkt. Durch die Ausführung von mehreren technischen Beckenpässe konnte die Hydraulik optimiert und die Errichtungskosten dieses Bautyps deutlich verringert werden.

Details zum Beckenpass

 

Entwicklung einer zirkulierenden Fischschleuse

Die Alpin Umwelttechnik GmbH forschte bereits seit längerer Zeit an einer technisch funktionalen und platzsparenden Fischschleuse. Da behördenseitig keine Bewilligung möglich war wurde das System ökotechnisch weiterentwickelt um letztendlich die Bewilligung zu erhalten und den Prototyp zu errichten.

Fischschleuse

Entwicklung eines modifizierten Denil-Fischpasses

Messungen am Denilpass

Der Denil- oder Gegenstromfischpass stellt den flächeneffizientesten und wirtschaftlichsten Bautyp eines Fischpasses dar. Gemeinsam mit der TU-Graz wird an einer modifizierten Variante dieser kostengünstigen Fischaufstiegshilfe gearbeitet. Erste Monitoringergebnisse belegen erstmals die Passage von sohlorientierten Kleinfischen in derartigen Systemen.

Details zum Denil-Fischpass
Return to top of page